Pflanzen und Einrichtung

Echinodorus cordifolius - Herzblättriger Wasserwegerich Eine sehr widerstandsfähige Einzelpflanze mit großen herzförmigen Blättern und auffälligen und kräftigen Blattstielen, sie verträgt weiches aber auch hartes Wasser. Die Blätter sind hellgrün und tragen gelegentlich kleine purpurfarbene Flecke. Bei längerer Beleuchtung neigt die Pflanze zur Bildung von Luftblätter oberhalb des Wasserspiegels.

Boden 

Lichtbedarf 

pH-Wert 

Wasserhärte 

 nährstoffreich

hoch bis sehr hoch

nicht kritisch 

nicht kritisch 

Temperatur 

Höhe  

Verbreitung 

Bewertung 

20 bis 28 Grad 

 bis 60 cm

Mexiko, südl. USA 

 schnellwüchsig


Vallisnerie - Sumpfschraube
Diese Pflanze zählt zu den ältesten Aquarienpflanzen. Ihre langlinealen, bandförmigen, hell- bis mittelgrünen Blätter, erreichen eine Länge bis zu 50 cm. Gute Beleuchtung und nährstoffangereichter Boden fördern das Wachstum und die Ausläuferbildung der Pflanze. Bei zu großer Ausbreitung macht sich eine Auslichtung der Ausläufer erforderlich. Von der Sumpfschraube gibt es kleinwüchsige und höherwüchsigere, kräftig wachsende Arten. Eine weiter sehr schöne und eigenartige Pflanze ist die starkwüchsige Zuchtform mit gedrehten Blättern, die Schraubenvallisnerie. Vallisnerien bevorzugen mittelhartes bis hartes Wasser.

Boden

Lichtbedarf

pH-Wert

Wasserhärte

nährstoffreich

hoch

nicht kritisch

mittelhart

Temperatur

Höhe

Verbreitung

Bewertung

16 bis 25 Grad

60 cm

Subtr./trop.-weltweit

sehr haltbar


Anubias - Afrikanisches Speerblatt
Eine Pflanze mit dunkelgrünen, eleptische bis einförmige Blätter. Die langsam wachsenden Anubiasarten benötigten gute Beleuchtung, regelmäßige Wasserpflege und einen nährstoffreichen Boden. Die Vermehrung erfolgt durch teilung des dicken Rhizoms.
 

Boden

Lichtbedarf

pH-Wert

Wasserhärte

nährstoffreich

mittel bis hoch

6,0 bis 7,5 Grad

nicht kritisch

Temperatur

Höhe

Verbreitung

Bewertung

22-28 Grad

15 cm

Westafrika

wächst langsam


Egeria densa - Argentinische Wasserpest

Wasserpestarten sind anpruchslose Pflanzen, wachsen aber in Warmwasseraquarium nicht besonders gut. Die Pflanze bildet am Stengel lange, spitze, lanzettliche Blätter. Die Vermehrung erfolgt durch Kopfstecklinge.

Boden

Lichtbedarf

pH-Wert

Wasserhärte

normal

hoch bis sehr hoch

7 bis 8 Grad

20 bis 25 Grad

Temperatur

Höhe

Verbreitung

Bewertung

14 bis 20 Grad

1,8 m

Süd/Mittelamerika

nicht zu warm halten


Einrichtung
Die Einrichtung des Aquariums ist auf die Art und Herkunft der Fische auszurichten. Fels-und Steinaufbauten werden von Tanganjikacichliden gerne angenommen, da diese die erforderlichen Versteckmöglichkeiten bieten. Besonders gut eignet sich Loch- und Lavagestein. Bei der Auswahl der Pflanzen müssen die höheren Wassergrade des Wasser beachtet werden. Es eignen sich robuste Arten wie z. Bsp. Anubias, Javafarn u.a., die in Solitärstellung gepflanzt werden.

Home

Links

Kontakt

Impressum

Sitemap

Zuletzt geändert: 31.01.2015, 21:07:04