Schlossgebäude Rinhardsbrunn bei Friedrichroda/Thüringen
1601 richtete sich der Gothaer Landesherr auf dem ehemaligen Galände des Klosters Rinhardsbrunn einen Sommersitz ein. Hierzu wurden zunächst die Gebäudeteile des ehemaligen Amtes Reinhardsbrunn genutzt. Das englisch wirkende Schloss (Neugotik) auf dem ehemaligen Klostergeände wurde erst 1828 erbaut. Es diente den Herzügen von Sachsen-Coburg-Gotha als Jagd-und Lustschloss. Unter anderem weilten hier als Gäste die Königin Victoria aus Großbritanien sowie der König von Belgien. Ab 1961 wurde das Schloss als Hotel genutzt. Die Gebäude sind z.Zt. nicht begehbar..

zurück zur Übersicht  vorwärts

Home

Links

Kontakt

Impressum

Sitemap


Zuletzt geändert: 15.08.2010, 10:03:11