Nr. 02/25

>selbstlaufend<

Thema der Schau:„FESTliches aus aller Welt“

Polen

Polnische Kinder werden gleich zweimal beschenkt. Das erste Mal am Nikolaustag und das zweite Mal zu Weihnachten. Dann ist es allerdings der Sternemann, der die Geschenke bringt. Überhaupt spielt der Stern von Bethlehem im polnischen Weihnachtsfest eine große Rolle.

Der erste Stern, der am Weihnachtsabend am Himmel zu sehen ist, markiert das Ende der Fastenzeit und den Beginn des Mahles, bei dem allerdings kein Fleisch gereicht wird, bei diesem Mahl wird eine Reiswaffel vom Familienoberhaupt gebrochen und mit anderen Familienmitgliedern geteilt.

Bei vielen Familien wird ein zusätzliches Gedeck als benötigt aufgelegt. Es ist für unerwarteten Besuch oder den Heiligen Geist und ist ein Zeichen für Gastfreundschaft.

(Infotext der Ausstellung)

Home

Links

Kontakt

Impressum

Sitemap

Zuletzt geändert: 18.12.2010, 13:54:11