Nr. 08/25

>selbstlaufend<

Thema der Schau:„FESTliches aus aller Welt“

Schweden

Hier beginnt Weihnachten am 13 Dezember, dem Tag der heiligen Lucia und dauert bis 13. Januar. Lucia soll in den Tagen der ersten Christenverfolgung mehrere Christen mit Nahrung versorgt haben. Da sich die Menschen in einem dunklen Tunnel versteckten, trug Lucia einen Kranz mit sieben Kerzen auf dem Kopf. Daher ist es in Schweden noch heute üblich, dass die älteste Tochter einer Familie am 13. Dezember ein weißes Kleid und einen immergrünen Kranz mit Kerzen trägt.

Bis ins 19. Jahrhundert brachte der JULBOCK die Geschenke. Dieser existierte schon seit vor christlichen Zeiten. Er verkörperte ursprünglich die von den Göttern gegebene Fruchtbarkeit der Erde. Heute ist er allerdings nur noch als beliebter Weihnachtsschmuck aus Stroh erhalten geblieben.

Heute werden die Gaben vom JULTOMEN gebracht. Das ist ein Kobold der in der Scheune lebt. Der JULOMEN muss mit einem Schüsselchen Reispudding besänftigt werden, damit er auch im kommenden Jahr keinen Unfrieden stiftet.

(Infotext der Ausstellung)

Home

Links

Kontakt

Impressum

Sitemap

Zuletzt geändert: 18.12.2010, 13:52:15