Nr. 09/25

>selbstlaufend<

Thema der Schau:„FESTliches aus aller Welt“

Frankreich

Der französische Weihnachtsmann heißt Pèro Noel. Er trägt ein rotes langes Gewand mit einer Zipfelmütze. Seine Geschenke trägt er in einer Horte (Korb) auf dem Rücken.

Am Weihnachtsabend stellen die Kinder ihre Schuhe vor der Feuerstelle, damit Pèro Noel sie füllen kann. Begleitet wird er von Pèro Fonettard, der stets schwarz gekleidet ist., Dieser bestraft die bösen Kinder mit Schlägen. Im Norden des Landes bekommen die Kinder ihre Geschenke nicht zu Weihnachten, sondern schon am 6. Dezember, also am Nikolaustag.

In der Weihnachtsdekoration spielt die Krippe eine zentrale Rolle. Sie findet sich in beinahe allen französischen Haushalten. Dafür konnten sich der Weihnachtsbaum nie recht durchsetzen.

(Infotext der Ausstellung)

Home

Links

Kontakt

Impressum

Sitemap

Zuletzt geändert: 18.12.2010, 13:51:58