Nr. 17/25

>selbstlaufend<

Thema der Schau:„FESTliches aus aller Welt“

Bulgarien

In der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember bringt der Djado Koleda (Weihnachtsmann) die Geschenke. Das eigentliche Weihnachten Koleda oder Roschdestwo Christowo findet am 25. Dezember statt. Das Fest markiert das Ende der Fastenzeit.

Am Anfang wird ein speziellen rundes Brot, in dem eine Münze versteckt ist, zwischen allen Familienmitgliedern geteilt. Wer die Münze bekommt, wird im nächsten Jahr immer gesund sein und viel Glück haben.

Ab Mitternacht bis zum Sonnenaufgang des ersten Weihnachtstages ziehen singende junge Männer, die Koledari, von Haus zu Haus. Sie wünschen Gesundheit, Glück und Wohlstand und tätscheln den Rücken der Leute mit dekorierten Stöcken aus Kornelkirsche. Mit ihren Liedern sollen sie die bösen Geister vertreiben. Die Leute beschenken die Koledari mit Brezeln und Wein.

(Infotext der Ausstellung)

Home

Links

Kontakt

Impressum

Sitemap

Zuletzt geändert: 20.12.2010, 14:29:08