Erdbeeren

Kartoffeln

Knoblauch

Meerrettich

Pfefferminze

Rhabarber

Topinambur

Spargel

 

 

 

 

über Spargel

Die Saison für heimischen Spargel beginnt ab Mitte April und geht bis 24. Juni. Die frischen Spargelstangen sind nicht besonders schmackhaft, sondern auch sehr gesund.

Der Spargel-Anbau ist sehr aufwendig und somit nicht ganz billig. Weißer Spargel wird gestochen, wenn die Triebe gerade die Erdoberfläche durchbrechen. Grüner Spargel hingegen wächst auf ebenen Beeten über der Erde.

100 g Spargel enthalten nur 20 kcal, dafür aber zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine, wie z.B. Phosphat, Eisen, Kalzium und die Vitamine A und C. Ätherische Öle und seine entwässernde Wirkung machen Spargel außerdem zu einem idealen Lebensmittel für Entschlackungstage.

Die weißen Stangen haben ein sehr zartes Aroma. Grüner Spargel hingegen hat einen besonders intensiven und leicht nussigen Geschmack.

Beim Einkauf ist auf einige Frischekriterien zu achten. Die Spargelstangen müssen prall und fest sein und am Schnitt noch feucht, die Haut seidig glänzend und die Köpfe fest und geschlossen.

Damit der Spargel schön frisch bleibt, am besten in ein feuchtes Geschirrtuch einschlagen und im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Spargel lässt sich auch sehr gut einfrieren: Die Stangen schälen, zirka 5 Minuten in Salzwasser blanchieren und kalt abschrecken. Gut abgetropft portionsweise einfrieren.

Man kann das Nobelgemüse sowohl kochen, dämpfen als auch dünsten. Dabei wird die Garzeit von der Dicke und der Menge der Spargelstangen bestimmt. Weißen Spargel 15-20 Minuten, grünen Spargel etwa 10 Minuten kochen. Für alle Sorten gilt: je frischer der Spargel, desto kürzer die Garzeit.

Tipp: Die Spargelschalen und -enden lassen sich weiterverwenden. Die "Reste" einfach in reichlich Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Abgießen und dabei den Sud auffangen. Jetzt entweder den Spargel mit etwas Zucker und Butter darin kochen beziehungsweise den Fond für Soßen, oder Suppen verwenden. Falls Sie ihn nicht gleich verwerten können, lässt sich der Fond auch gut einfrieren.

Spargel am besten auf einer vorgewärmten Platte servieren, abgedeckt mit einer Serviette. Sie hält die Stangen warm und trocken.


Zurück zur Gartenübersicht

Zuletzt geändert: 04.02.2013, 18:53:52