Majoran (Origanum majorana)
Kultur: Einjährig durch Aussaat, Blütezeit Juli bis Oktober.
Ernte: Blätter frisch oder getrocknet ernten; trockene zerreiben; auch Blütenknospen
Verwendung: Wurst-und Suppengewürz, Fleisch-, Fisch-und Geflügelsalat, zu Hülsenfrüchte, Bratkartoffeln und Käsespeisen; auch als Krautdroge gegen Magenschwäche, krampflösend.

Meerrettich (Cochlearia armoracia)
Kultur: Mehrjährig, Vermehrung durch Wurzelstücke (Fechser), fruchtbarer, feuchter Boden
Ernte: Wurzeln im Herbst ausgraben, frisch, reiben, frosten
Verwendung: Zubereitung von Meerrettichsoße und Beilage, Würze für Fleisch-und Fischgerichte, Tomaten, Quark, Wurzelstücke zum Einlegen für Sauerkonserven.
Heilwirkung: verdauungsfördernd, bei Entzündung der Harnwege.

Monarde (Monarda didyma)
Kultur: Mehrjährig, bis zu 90 cm hoch, Vermehrung durch Wurzelteilung, dekorativ und wohlriechend, Blüten weiß bis rosa, purpur und rot gefärbt. Halbschatten und feucht
Ernte: Blätter oder Blüten, trocknen
Verwendung: Blätter und Blüten kleingehackt in Salaten, Schweinefleischgerichte

Oregano (Origanum vulgare)
Kultur: Mehrjährig, Höhe bis 60 cm, braucht Wärme und Sonne, auch als Kübelpflanze, Blütezeit Juli bis September.
Ernte: Spitzen vor der Blüte ernten, trocknen, einfrieren, in Öl einlegen
Verwendung: Zu Pizza, Tomatengerichten, Zucchini und zu Chili con carne, Hülsenfruchteintöpfe

Paprika (Capsicum annuum)
Ernte: Früchte frisch und getrocknet
Verwendung: Speisen alle Art

Petersilie (Petroselinum crispum)
Kultur: Zweijährig, Höhe 40 cm, Aussaat ab März, Folgesaaten, Samen keimt langsam, Pflanzen ausdünnen, jährlich Standort wechseln. Vor Frost schützen. Blütezeit Juni bis Juli.
Ernte: Frische Blätter einfrieren, in Kräuterbutter kneten.
Verwendung: Zum Würzen von Suppen, Gemüse, als Garnierung und Beilagen
Heilwirkung: Gut für Herz und Gefäße, gegen Blutarmut, Blasen-und Prostataschwäche; appetitanregend, verdauungsfördernd, harntreibend, blutreinigend.

Pfefferminze (Mentha x piperita)
Kultur: Mehrjährig, 60 bis 80 cm hoch, eiförmige Blätter, von Juni bis September violette Blüten, feuchte Böden, sonnig bis Halbschatten, nicht zu trocken, Pflanze wuchert gerne, auch als Topfpflanze verwendbar. Vermehrung durch Aussaat, Kopfstecklinge oder Wurzelableger.
Ernte: Blätter frisch und getrocknet.
Verwendung: Süßspeisen und Longdrinks, zu Lammgerichten, Braten, Fisch, Geflügel und Gemüse. Getrocknet als Tee.

Portulak (Portulaca oleacea)
Kultur: Mehrjährige Pflanze
Ernte: Blätter, frisch 4 Wochen nach Saat ernten, wächst ständig nach
Verwendung: Für Salate; Soßen, Suppen und Eintöpfe, Tomaten und Gurkengerichte, Quark und Eiergerichte

Rainfarn (Tanacetum vulgare)
Kultur: Mehrjährige Pflanze, bis 90 cm hoch, Vermehrung durch Aussaat oder Wurzelteilung, sonniger Standort, rasch wuchernde Pflanze.
Ernte: Blätter nach Bedarf pflücken.
Verwendung: Dekorationszwecke.

Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
Kultur: Mehrjährig, Höhe bis 100 cm, immergrüne Pflanze, gut drainierte möglichst sandiger
Boden, geschützter Standort, frostfrei überwintern; auch als Kübelpflanze
Ernte: Nadeln trocknen, in Öl der auch Essig einlegen.
Verwendung: Kräftige Fleischgerichte der Mittelmeerküche; Rouladen, Lammbraten, Essiggemüse, Nadeln mitgaren

Salbei (Salvia officinalis)
Kultur: Mehrjährig, Höhe bis 70 cm, volle Sonne und durchlässigen Boden, Vermehrung durch Aussaat oder Teilung, Topfpflanze
Ernte: Blätter frisch, trocknen, einfrieren, in Öl einlegen.
Verwendung: Fleischgewürz zu Lamm, Kalb und auch zu Leber; Wild-und Geflügelgerichte
Heilwirkung: Bestens geeignet als Heilkraut gegen Erkältungskrankheiten, wirkz durchfallhemmend.

Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
Kultur: Mehrjährig, 25 cm hoch, grasähnliche Büschel, feuchter und kalkhaltiger Boden, Aussaat im Frühjahr oder durch Stockteilung,
Ernte: Blätter (Röhren) etwa 2,5 cm über dem Boden abschneiden
Verwendung: Zu jedem Gericht, Beilagen, zu Quark, Käse und Brotaufstrich.
Heilwirkung: Reichlich an Senfölen, welche die Schleimhäute der Atemwege reinigen; appetitanregend, verdauungsfördernd, innerlich desinfizierend.

Sellerie (Apium graveolens)Kultur: Einjährig, frostempfindlich, Anzucht in Vorkultur, einzeln pflanzen, guter Boden erforderlichErnte: Knollensellerie mit großen wohlschmeckenden Knollen im Spätherbst; Schnittsellerie mit würzigem Kraut.Verwendung: Für Salate, Soßen, Suppen und Eintöpfe
Senf (Sinapis alba)
Ernte: Kraut junger Pflanzen
Verwendung: Kraut für Salate und Gemüse, Samen für Fleisch und Fischgerichte

Strohblume ( Helichrysum angustifolium)
Kultur: Ausdauernd, bis zu 45 cm hoch, strauchartiges silbriges Blattwerk, goldbraune Blüten
Ernte: Frische Blätter, Blüten vor dem Öffnen trocknen.
Verwendung: Für Soßen, Fisch-, Fleisch- und Eiergerichte

Süßdolde (Myrrhis odorata)
Kultur: Ausdauernd, bis zu 150 cm hoch, gefiederte Blätter und Dolden, Vermehrung durch Aussaat und Wurzelteilung, Teilschatten.
Ernte: Blätter nach Bedarf ernten..
Verwendung: Für Salate und Obstspeisen.

Thymian (Thymus vulgaris)
Kultur: Mehrjährig, Höhe 30 cm, etwas frostempfindlich, volle Sonne, Vermehrung durch Aussaat und Teilung ,auch als Kübelpflanze
Ernte: Blätter und Triebe trocknen, einfrieren, in Essig und Öl einlegen
Verwendung: Gewürz der Mittelmeerküche, Eintöpfe, Pizzas, Geflügel, Wurst und Wild.

Tripmadam (Sedum reflexum)
Kultur: Mehrjährig, immergrün, auf dem Boden liegende Pflanze, nadelförmige Blättchen, im Sommer gelbe Blüten
Vermehrung: Aussaat, Stecklinge, Teilung
Ernte: Nichtblühende Triebspitzen und Blätter
Verwendung: Aal, Gurken, Kräutersuppe, Rindfleisch, Salate, Soßen, Suppen, Rohkost; sparsam verwenden- nicht mitkochen

Waldmeister (Asperula odorata)
Kultur: Mehrjährig, bodendeckende Pflanze, schattig. Aussaat.
Ernte: Frische Blätter vor der Blüte ernten.
Verwendung: Saft und Bowle, Pudding. enthält Cumarin; kann bei Verwendung für Waldmeisterbowle Unverträglichkeitserscheinungen hervorrufen.

Weinraute (Tuta graveolens)
Kultur: Mehrjährig, immergrüne Strauchpflanze mit blaugrünen Blättern, bis 60 cm hoch, jeder Boden, sonniger Stand.
Ernte: Blätter nach Bedarf pflücken, Haupterde vor der Blüte.
Verwendung: Blätter in geringer Menge zu Verfeinerung von Salaten, Fleisch und Suppen.

Wermut (Artemisia absinthium)
Kultur: Mehrjähriger Strauch, Höhe 90 cm, Sonne bis Halbschatten, Stecklinge oder Aussaat.
Ernte: Frische Verwendung und zum Trocknen.
Verwendung: Zugabe zu Wein, sehr bitter.
Heilwirkung: Lunge Blätter und Blüten helfen bei Magen-, Galle-und Leberleiden.

Ysop (Hyssopus officinalis)
Kultur: Mehrjährig, Höhe bis 60 cm, volle Sonne, Stecklinge oder Aussaat.
Ernte: Blätter bei Beginn der Blüte ernten.
Verwendung: Zu Salaten, Suppen und Fleischgerichte, und Rohkost. Sparsame Anwendung.

Zitronenmelisse (Melissa officinalis)
Kultur: Mehrjährig, Höhe bis 40 cm, Vermehrung durch Teilung, wächst in jeden Boden, bevorzugt sonnigen Standort, braucht viel Wasser, auch als Topfpflanze, Blütezeit Juli bis August.
Ernte: Blätter für Tee, für Speisen einfrieren, oder in Essig oder Öl
Verwendung: für frische Salate, Kräuterquark, Süßspeisen, Garnierung

Zuletzt geändert: 05.01.2010, 13:18:38